Skip to content

msce Clubheimparty: Auch im Oktober 2021 wird's nix

Abgesagt: Clubheim-Party 10/2021
Abgesagt: Clubheim-Party 10/2021
Die Freunde ordentlicher Rockmusik mit »zum Anfassen«-Atmosphäre müssen noch einmal stark sein: Die msce-Clubheimparty, geplant für den 30. Oktober 2021 mit der Band »In the wrong Century«, wird nicht stattfinden. Bis zuletzt hatte der msce-Vorstand die Hoffnung, dieses Treffen mit Freunden im Vereinsheim am alten Ensinger Bahnhöfle endlich wieder durchziehen zu können, nachdem es wegen der anhaltenden Corona-Pandemie erst im März und im Oktober 2020 gecancelt und für das Frühjahr 2021 gar nicht erst eingeplant worden war. Doch als in der Vorstandssitzung am 17. September die aktuellen und möglicherweise noch kommenden Rahmenbedingungen für eine derartige Veranstaltung diskutiert werden konnten, fiel die Entscheidung recht schnell: »Niemand wusste, ob nicht vielleicht noch eine 2G-Verordnung kommt, die uns vor große Probleme gestellt hätte«, berichtete Schriftführer Stephan Raab, »und mit einer 2G-Regelung, bei der wir nur geimpfte oder genesene Gäste hätten einlassen können, wollten wir die Clubheimparty nicht machen. Selbst bei strikter Einhaltung der momentan gültigen 3G-Regelung wäre das nicht so spaßig gewesen, wie es hätte sein sollen.«
Gerne hätte der msce auch wieder einer jungen Band aus dem Vaihinger Raum die Möglichkeit zu einem Live-Gig gegeben – Musiker und Bands zählen schließlich mit zu den Haupt-Leidtragenden der Pandemie. Kleiner Trost: Bilder und einige Videos von »In the wrong Century« gibt es auf der Homepage von Aaron Gunzenhauser, Jens Faigle und Lars Torzewski zu sehen und zu hören.

Ostwärts geht's – Helm auf zur msce-Herbstausfahrt

MSCE-Herbstausfahrt 2021
MSCE-Herbstausfahrt 2021
Löwensteiner Platte, Ebnisee, Welzheimer Wald – das sind grob die Eckpunkte, die msce-Chef-Tourguide Reini Stierle für die Herbstausfahrt 2021 eingeplant hat. Es geht also vom Ausgangspunkt am msce-Clubheim (Start: Samstag, 18. September 2021, 10 Uhr) nach einem kleinen Schlenker über Schützingen und Gündelbach in östliche, später südöstliche Richtung. Herausgekommen ist bei der Planung eine knapp 250 Kilometer lange Route, die aber je nach Wetter und Anzahl der Mitfahrer noch angepasst werden kann. »Da müssen wir uns einfach nach den Gegebenheiten richten, die wir am Samstag vorfinden«, sagt Stierle. Vorgesehen ist eine Kaffeepause am Bikertreff auf der Löwensteiner Platte sowie eventuell noch ein Stopp beim Kiosk am Ebnisee.
Laut Vorhersage scheint zumindest das Wetter am Samstag für eine Motorradtour ideal zu sein. Derzeit werden rund neun Sonnenstunden bei Temperaturen bis zu 22 Grad Celsius und einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von geringen 30 Prozent prognostiziert. Da sollten bei einer geplanten Dauer von fünf Stunden für die Rundfahrt auch noch etwas schönes Wetter fürs abschließende Grillen am Vereinsheim übrig sein.
Wer sich die Route der Herbstausfahrt 2021 näher anschauen will, findet sie auf den Online-Routenplanern Kurviger.de und Calimoto.de. Wer ein Navigationsgerät besitzt, das Daten im weit verbreiteten *.GPX-Format versteht, kann die GPX-Datei zur Tour sowohl aus kurviger.de als auch aus calimoto.de exportieren. Oder einfach hier als ZIP-Archiv herunterladen.

msce-Jahreshauptversammlung: Termin und Ambiente ungewohnt, Ablauf wie gehabt

msce-Jahreshauptversammlung im Corona-Jahr 2021
msce-Hauptversammlung mit Corona-Abstand
Die Tische im msce-Clubheim standen in ungewöhnlich lockerer Formation, durch die Fenster war noch Tageslicht zu sehen: Die Jahreshauptversammlung 2021 des Motorsport Club Ensingen fand bei besonderen Rahmenbedingungen statt. Die Aufstellung der Tische und Stühle war den Abstandsregelungen der geltenden Corona-Verordnung geschuldet, ebenso der vom sonst üblichen Frühjahr in den Sommermonat Juli verschobene Termin. Aber sonst blieb alles beim Alten. Selbst die Zahl der Vereinsmitglieder, die der Einladung zur Hauptversammlung gefolgt war, lag mit 31 in etwa auf Vorjahresniveau – damals waren es 27.
Weil im Zuge der Umstellung auf eine neue Vereinsverwaltungssoftware die Mitgliederlisten von Karteileichen befreit worden waren, konnte Vorstand Udo Tschugg in seinem Jahresbericht auch gleich Angaben zu den aktuellen Zahlen machen. Demnach hat der msce derzeit 132 Mitglieder: 86 Männer, 46 Frauen und zwölf Kinder bzw. Jugendliche. 46 dieser Personen beteiligen sich aktiv am Vereinsleben. Die Aufzählung der Aktivitäten, die 2020 stattgefunden haben, fiel aufgrund einiger wegen der Covid-19-Pandemie abgesagten Terminen eher kurz aus: Arbeitseinsatz rund ums Clubheim, Helferfest und Mitgliederversammlung konnten noch durchgezogen werden, bevor die Corona-Verordnungen Clubheimpartys, Saisoneröffnungs- und Frankreichausfahrt sowie das Schlachtfest und den Ensinger Weihnachtsmarkt unmöglich machten. Immerhin konnten die Teilnahme an der großen Motorrad-Demonstration in Stuttgart und auch die Saisonabschlussfahrt realisiert werden. Bilder davon sind in den jeweiligen Online-Fotoalben zu finden.
msce-Vorstand 2021
msce-Vorstand 2021
Nachdem die Kassenprüfer Annette Haug Wamsler und Bruno Zorn Manuel Aldrian für die Vereinskasse und Biggi Tschugg für die Vereinsheimkasse einwandfreie Arbeit attestiert hatten, standen Neuwahlen an. Unter der Regie des inzwischen erfahrenen Wahlleiters Timo Reinicke wurde das Pflichtprogramm flott erledigt und Udo Tschugg (1. Vorstand), Stephan Raab (Schriftführer) sowie Michael Ripp (Jugendwart) im Amt bestätigt. Als 2. Beisitzer kam Sascha Kopf neu ins Vorstandsteam, er ersetzt den in seine ostdeutsche Heimat zurückgekehrten Jens Sommer. Die aktuellen Fotos des Vorstands sowie der anwesenden Jubilare sind in den Online-Fotoalben zur Hauptversammlung und der Vorstandsbilder zusehen. Die in diesem Jahr noch anstehenden Veranstaltungen sind aus der msce-Terminübersicht ersichtlich.
Nach einer knappen Stunde war der offizielle Teil des Abends abgehakt – wie immer sehr zügig. Und auch damit ist der msce auf dem besten Weg zurück zur Normalität.

Das msce-Clubheim darf wieder öffnen

Das msce-Clubheim öffnet wieder
Treffen am und im msce-Clubheim sind wieder erlaubt
Anfang Juli kam endlich die lang erwartete Nachricht: In einem Telefonat mit dem Vaihinger Ordnungsamt konnte Vereinsvorstand Udo Tschugg die längst überfällige Erlaubnis für die Wiedereröffnung des msce-Clubheims einholen. Die derzeit gültige Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg war bereits am 28. Juni in Kraft getreten. Dass es etwas länger dauerte, bis die für das msce-Vereinsheim gültige Regelung verfügbar war, lag auch daran, dass sich das Ordnungsamt Vaihingen schwertat, den Motorsportclub einer der Kategorien (siehe Link oben) zuzuordnen, die in der Verordnung explizit genannt sind. Denn das msce-Clubheim ist weder ein herkömmlicher Gastronomiebetrieb, noch sei es eine Freizeit- oder Kultureinrichtung. Die dort stattfindenden Treffen können auch nicht als private oder öffentliche Veranstaltungen gelten.
Deshalb wurde für diesen Spezialfall eine besondere Regelung eingeführt, die sich an der maximalen Personenzahl für private Treffen orientiert, bei denen jedoch zusätzliche Beschränkungen gelten:
  • die maximale Personenzahl soll 25 nicht übersteigen
  • bei der Aufstellung der Tische sind die üblichen Abstandsregeln zu beachten
  • wie in jeder Gaststätte müssen die Daten der anwesenden Personen erfasst werden
  • ebenfalls wie in der Gastronomie gilt Maskenpflicht bis an den Platz am Tisch
Wie gehabt wird das msce-Clubheim Mittwochabends und Sonntagmorgens geöffnet sein. Am kommenden Samstag, den 10. Juli 2021, findet außerdem die Mitgliederversammlung statt, zu der die Vereinsführung herzlich einlädt.

Alles Gute für Brigitta und Andi! msce-Spalier überbringt Glückwünsche zur Hochzeit

Brigitta und Andi haben geheiratet
Mitten in der Zeit dieser unsäglichen Corona-Pandemie gab es in den Kreisen des msce auch ein erfreuliches Ereignis: Am vergangenen Freitag haben sich die Clubmitglieder Brigitta Schäfer und Andi Koso aus Kleinglattbach das Ja-Wort gegeben. Ganz planmäßig ging das wegen Corona jedoch nicht über die Bühne. Vorgesehen war, dass alle Hochzeitsfeierlichkeiten am kommenden Wochenende (26. Juni) in Ungarn stattfinden. Sicherheitshalber wurde die standesamtliche Trauung auf das vergangene Wochenende und in das Vaihinger Standesamt vorverlegt. Dort gratulierte auch ein kleines Spalier des msce. Die kirchliche Trauung wird am kommenden Samstag stattfinden – wie vorgesehen in Ungarn am Plattensee.